Teilnahmebedingungen

Eingereicht werden können vom 15.06.2019 bis (Achtung, Verlängerung!) einschließlich 31.07.2019 ausschließlich Schmetterling-/Falter-Fotos, die in Köln entstanden sind (max. 3 Bilder pro Teilnehmer). 

An dem Fotowettbewerb können alle teilnehmen, die Spaß am Fotografieren haben und das 18. Lebensjahr vollendet haben. Sollte ein Teilnehmer in seiner Geschäftsfähigkeit eingeschränkt sein, bedarf es der Einwilligung seines gesetzlichen Vertreters. Die Angaben zur Person (Vorname, Name, E-Mail-Adresse) müssen vollständig angegeben werden.

Bei der Teilnahme nicht volljähriger oder unter Betreuung stehender Personen muss die schriftliche Einwilligung der Erziehungsberechtigten bzw. des Betreuers/der Betreuerin vorliegen, die die Teilnahmebedingungen damit stellvertretend anerkennen. Diese Einwilligung kann formlos verfasst und als Scan-Datei (im Format PDF) per Email an die Adresse fotowettbewerb@nabu-koeln.de eingereicht werden – oder auch im Original per Briefpost an den NABU Stadtverband Köln, Stichwort: Fotowettbewerb, Luxemburger Str. 295, 50939 Köln

Die Veranstalter behalten sich vor, Fotos, die eine Einwilligungserklärung eines Erziehungsberechtigten oder Betreuers/einer Betreuerin erfordern, zu denen aber kein entsprechendes Dokument eingereicht wurde, ggf. auch noch nach der Jury-Bewertung vom Wettbewerb auszuschließen und ein Ersatzbild zu prämieren.

Start des Wettbewerbs: 15.06.2019, 12.00 Uhr (Freischalten der Upload-Seite im Internet)
Ende des Wettbewerbs: 31.07.2019, 12.00 Uhr (Abschalten der Upload-Seite im Internet)

Einreichung von Beiträgen zum Wettbewerb: Die Einreichung von Beiträgen zum Wettbewerb ist ausschließlich per Upload über das Internet möglich. Die entsprechende Webseite ist unter dieser URL zu erreichen:

https://fotowettbewerb.nabu-koeln.de/schmetterlingswettbewerb-2019/

Das Upload ist nur mit allen erforderlichen Angaben zum Einsender/zur Einsenderin sowie zum Foto möglich – gemäß diesen Teilnahmebedingungen.Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte per Email an fotowettbewerb@nabu-koeln.de


Weitere Teilnahmebedingungen:
− Die zentrale Bildaussage des Fotos darf nicht durch eine digitale Bildmanipulation in den Grundelementen verfremdet sein.
− Mit der Einsendung der Bilder räumen die Urheberinnen und Urheber der prämierten Bilder den
Veranstaltern die räumlich, zeitlich und inhaltlich unbeschränkten Nutzungsrechte an den prämierten Bildern ein – einschließlich des Rechts zur Bearbeitung. Die Veranstalter erhalten damit das Recht, die prämierten Bilder für den Jahreskalender 2020 der Stadt Köln sowie im Rahmen ihrer Öffentlichkeitsarbeit stets unter Nennung der Bildautorin/des Bildautoren zu verwenden. Eine über die Prämien hinausgehende Vergütung für die Veröffentlichung und Nutzung der
prämierten Bilder wird ausgeschlossen.


Die beschriebenen Nutzungsrechte der Veranstalter beinhalten ausdrücklich die Weitergabe dieser Rechte an Medien und Sponsoren zur Veröffentlichung und Vervielfältigung – allerdings ausschließlich im Zusammenhang mit der Berichterstattung über den Wettbewerb.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer gewährleisten ausdrücklich, dass sie über alle Rechte am eingereichten Bild verfügen und die uneingeschränkten Verwendungs- und Verwertungsrechte haben. Sollten dennoch Dritte Ansprüche wegen Verletzung ihrer Rechte geltend machen, stellt die Teilnehmerin, der Teilnehmer die Veranstalter von allen Ansprüchen frei.

Über die Auswahl der Preise (1. bis 3. Platz) entscheidet eine unabhängige Jury. Der Publikumspreis wird durch Abstimmungen auf der Facebook- und der Instagram-Seiten des NABU Stadtverbandes Köln ermittelt. Die Vorauswahl für dieses Publikums-Voting trifft der Veranstalter.
Die Gewinner werden nach der Jurysitzung über das Ergebnis informiert. Die Ergebnisse werden auch veröffentlicht.

Der Veranstalter des Wettbewerbs behält sich das Recht auf Löschung von Bildbeiträgen vor, die grob von den thematischen Vorgaben abweichen. Eine Benachrichtigung über die Löschung der Bilder erfolgt nicht. Zudem behält sich der Veranstalter vor, jederzeit und ohne Vorankündigung an den von ihm bereitgestellten Inhalten Änderungen oder Ergänzungen vorzunehmen, auch wenn diese einen Einfluss auf die Teilnahmebedingungen des Wettbewerbs haben.

In Verbindung mit der Veröffentlichung von eingereichten Fotos seitens des Veranstalters wird stets der vollständige Name des Teilnehmers als Urheber genannt.

Der Teilnehmer sichert zu, dass die Inhalte der übertragenen Bilddateien nicht gegen geltende (bundesdeutsche) Verbotsnormen verstoßen. Einreichungen, die Gesetzesverstöße, Gewaltverherrlichung, Pornografie, Rassismus oder sonstige Anstößigkeiten zum Gegenstand haben oder darauf gerichtet sind, den Wettbewerb zu manipulieren, werden vom Veranstalter entfernt. Eine Benachrichtigung über die Löschung der Bilder erfolgt nicht.

Meldet sich ein Gewinner nicht innerhalb von 14 Tagen nach der Benachrichtigung, verfällt der Anspruch auf einen Preis und der Veranstalter des Wettbewerbs kann ersatzweise einen anderen Gewinner bestimmen.

Mit der Teilnahme am Fotowettbewerb erkennen die Einsenderinnen und Einsender diese Teilnahmebedingungen an.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Bei Fragen zum Fotowettbewerb wenden Sie sich bitte an den NABU Köln, wir helfen Ihnen gerne weiter.
Sie erreichen uns per Mail unter fotowettbewerb@nabu-koeln.de